Montag, 20. Januar 2020

Über die Steinhäute vergangener Räume

#underconstructions - unterwegs auf der Suche nach GHOST HOUSES in Essen


Im Kontext von #underconstructions setzte Elizabeth de Jesús Ihre Suche nach GHOST HOUSES fort. 

Zwischen Essen, Ahlen und Münster fand die mexikanische Künstlerin urbane Motive am Wegesrand. Sie untersucht Spuren vergangener Architekturen, Relikte abgerissener Häuser an Bestandshäusern - findet Verweise beseitigter Räume auf den Brandmauern real existierender Wände. 

Piedraangular -  credits: Elizabeth de Jesús

Ihre architektonischen Studien befassen sich mit Mauern wie mit Häuten, die das Innen vom Außen abtrennen. Denn wenn wir uns entlang der verkachelten Mauerwerke eines vergangenen Badezimmers bewegen, werden Blicke in das vergangene Private gelegt und zeigen sich Spuren von Menschen, die bis vor Kurzem noch dort ihre Zähne putzten. 


Piedraangular -  credits: Elizabeth de Jesús 2019

Ihre architektonischen Studien sind Zeitdokumente über die Anwesenheit des Abwesenden. Die zerstörte Treppe - über die kein Akt mehr hinabsteigen wird -  hinterläßt seine Stufen an der Brandmauer - ebenso outen sich der Innenputz des Schlafzimmers ebenso wie die Zimmerfarbe als intime Zeugen nunmehr offen da liegender Privatsphäre.

Sie sind manifeste Skulpturen privater Wände im öffentlichen Raum, die beizeiten von Planen ver- und bekleidet werden. Wenn das Innen Außen wird, vergeht der Schutz, erinnert die brüchige und abgebrochene Sicherheit an die fragile Unsicherheit, legt die Künstlerin mit jedem weiteren Bild ihrer endlosen Serie PIEDRAANGULAR einen ästhetischen Grund über eine Fläche, über die kein Gras sondern neuer Raum wachsen wird! 


Piedraangular -  credits: Elizabeth de Jesús 2019

Piedraangular bezeichnet wörtlich den Winkel- oder Schlußstein beim Bau - bei Elizabeth de Jesús wird dieser zum Endpunkt des Prozesses sich permanent abschliessender und erneuernder Geschichtlichkeit.

Bereits in der Anwesenheit des Abwesenden zeigt sich das werdende Vergehen noch zu verbauender Schlußsteine.

Die ewigen Winkelsteingeister im Gemäuer zeigen sich wie in den Stadtmauern untergegangener Städte. Sie bauen nicht nur auf - sie sind aus Vergangenheit.




Piedraangular -  credits: Gabriel Carrillo de Icaza 2019

Es entsteht ein Archiv temporärer Steinhäute über dem architektonischen Raum - dieser ewig brüchigen Hoffnung auf Unvergänglichkeit.

mehr Bilder hier abbiegen....(...) ... (...)



Ruppe Koselleck
über Elizabeth de Jesús
i.A. von #underconstructions


 
#underconstructions versteht SUBVERSION stets auch als eine utopische sub-Version – anderer Versionen möglicher Wirklichkeiten. Diese wurden durch die Unterstützung des Landes NRW, dem Projekt STADTBESETZUNG, dem Kultursekretariat Gütersloh gefördert. Herzlichen Dank dafür.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Pixel, Pen and Tape - #underconstructions tribute to Ahlen

Haus am Markt 1, Ahlen, Westfahlen WEGEN  DES BESONDEREN ERFOLGES HAT DER KUNSTVEREIN AHLEN DIE AUSSTELLUNG AM MARKT 1 BIS ZUM 8. MÄR...