Dienstag, 26. Mai 2020

A New Date with New Energy

Aller viralen Vorsicht und Voraussicht nach werden wir am 
2. Oktober 2020 um 19 Uhr
auf eine noch unklare aber bestimmte Art und Weise im KunstVerein Ahlen unsere erste taNDem Ausstellung eröffnen.... wir freuen uns auf CINDY MOORMAN und ANNE KÜCKELHAUS, die uns heute, wie jeden Donnerstag Post zum Stand der Dinge aus ihrem Atelier schicken - heute erreichen uns vier Bilder und knappe Sätze von Anne aus Münster mit neuen Daten und neuer Energie!





Lieber Ruppe,

ein neuer Termin - neue Energie.

 

Nach diversen Versuchen in Miniatur, nun der Sprung in die Größe -
das Ergebnis dann hoffentlich im Oktober in Ahlen!

Viele Grüße,

Anne


Dear Ruppe,

  

a new date - new energy.



After trying several times in miniature, now the transfer to big size -
the result hopefully to be seen in October in Ahlen!

Cheers,

Anne

Soweit und soviel aus Münster.

GLÜCK AUF....bald,
denn wir fiebern dem 2. Oktober 2020
um 19 Uhr entgegen!


Ruppe Koselleck
für den KunstVerein Ahlen e.V.


Cindy Moorman NL DE Anne Kückelhaus have been /Exploring Energy/ within the 2019/20 taNDem project - will take place later because of Corona

Die Ausstellung findet im Rahmen von taNDem statt, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der EUREGIO, und gefördert durch INTERREG

 

Donnerstag, 7. Mai 2020

Skizzen aus Amsterdam....

Liebe Freundinnen und Freunde des Kunstverein Ahlen, 

Zu taNDem Donnerstag schickt uns Cindy Moorman aus ihrem Studio in Amsterdam drei Bilder und einen weiteren Satz von Allan Kaprow über die Verwischungen der Grenzen von Kunst und Leben.
 



 
“Finally, besides the structure of the room,
there is one other important physical component
of the art environment:
the spectator(s). Their particular shape, color, number,
proximity to the painting(s) or sculpture(s),
and relation to each other when there is more
than one person will markedly
affect the appearance and ‘feel’ of the work(s) in question.

(Allan Kaprow - Essays on the blurring of art and life, p93)



„Schließlich gibt es neben der Struktur des Raumes noch eine
weitere wichtige physikalische Komponente der Kunstumgebung:
den / die Zuschauer. Ihre besondere Form, Farbe, Anzahl, Nähe zu den Gemälden oder Skulpturen und die Beziehung zueinander,
wenn mehr als eine Person anwesend ist, wirken sich deutlich auf das Erscheinungsbild und das Gefühl der betreffenden Arbeit(en) aus .

(Allan Kaprow - Essays über die Verwischung von
Kunst und Leben, S. 93)


Mit jeder Skizze, jedem Entwurf steigt die Neugierde, was sein wird....und alles Sätze, alle Inhalte, alle Formen, alle Nähen, alle Distanzen purzeln im virtuellen Raum umher. 

 ....und wenn wir am Montag uns zur ersten Sitzung in physisch-sozialer Distanz im KunstVerein Ahlen treffen werden, 
so bereiten wir die Show vor...auf das es möglichst wenige virutuelle taNDem Donnerstage bis zur Show geben möge. 

Voller Hoffnung und Neugierde grüßt Euch und Sie mit einem

GLÜCK AUF....bald!
Ruppe Koselleck
für den KunstVerein Ahlen e.V.


Cindy Moorman NL DE Anne Kückelhaus have been /Exploring Energy/ within the 2019/20 taNDem project - will take place later because of Corona

Die Ausstellung findet im Rahmen von taNDem statt, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der EUREGIO, und gefördert durch INTERREG


Dienstag, 28. April 2020

Kryptische Transparenzen

Liebe Freundinnen und Freunde des Kunstverein Ahlen, 



zu taNDem Donnerstag erreichen uns vier Bilder und weitere offengelegte Produktionsschritte aus dem Studio von Anne Kückelhaus, die auf dem Blog des Kunstvereins wöchentlich vorgestellt werden.

Hallo Ruppe,

 
...und dann gibt es die Arbeiten, bei denen ein bisschen mehr Zeit
garnicht so verkehrt scheint.

Grüße von zuhause,

Anne


Dear Ruppe,

 
... and then, there are works which can use a little extra time.

Cheers from home,

Anne


Danke für deinen Vierbilderschritt von der analogen, kalkulierten Skizze in die skizzierte Kalkulation Deines Computers!

In Zeiten von Corona verstärkt sich die Tendenz kryptischer Transparenzen, die gedanklich und in Kückelhaus Fall ästhetisch viral gehen.

Ihre Post erreicht uns als ein offengelegter künstlerische Forschungsansatz, dessen seriöse Zahlenkombinationen auf Bilder und Installationen verweisen, die wir endlich bald LIVE in Ahlen sehen wollen.

Mit ihren vier digital-analogen Skizzenschritten bildet Kückelhaus den Weg von der angezählten Zeichnung in das Tiefendigital des Rechners ab. Die letzte Strecke zurück aus dem Rechner in die reale Realität draußen, ist das was wir dann AUSSTELLUNG heißen werden!

- wir freuen auf ganz viel analoges,

echtes, sinnliches, sichtbares postdigitales in Ahlen!
In the times of Corona, the tendency towards cryptic transparencies increased, which went mentally and, in Kückelhaus's case, aesthetically viral.

Your post reaches us as a disclosed artistic research approach, the serious number combinations of which refer to pictures and installations that we finally want to see LIVE in Ahlen soon.

With her four digital-analog sketch steps, Kückelhaus maps the path from the counted drawing into the digital depth of the computer. The last stretch back from the computer into the real reality outside is what we will call EXHIBITION!

- we look forward to a lot of analog,

real, sensual, visible post-digital in Ahlen!

GLÜCK AUF....BALD!
 
für den
KunstVerein Ahlen e.V.


Cindy Moorman NL DE Anne Kückelhaus have been /Exploring Energy/ within the 2019/20 taNDem project - will take place later because of Corona

Die Ausstellung findet im Rahmen von taNDem statt, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der EUREGIO, und gefördert durch INTERREG



Donnerstag, 23. April 2020

Ganze Teile und Teile des Ganzen

Liebe Freundinnen und Freunde des Kunstverein Ahlen,



Heute ist wieder taNDem Donnerstag und Cindy Moorman schickt uns aus ihrem Studio in Amsterdam vier Bilder und einen Satz von Allan Kaprow über die Verwischungen der Grenzen von Kunst und Leben. 


 

“In the present exhibition we do not come to look at things. We simply enter, are surrounded, and become part of what surrounds us, passively or actively according to our talents for ‘engagement’, in much the same way that we have moved out of the totality of the street or our home where we also played a part. We ourselves are shapes (though we are not often conscious of this fact). We have differently colored clothing; can move, feel, speak, and observe others variously; and will constantly change the ‘meaning’ of the work by doing so.” 

(Allan Kaprow - Essays on the blurring of art and life, p11)



„In der vorliegenden Ausstellung schauen wir uns die Dinge nicht an. Wir treten einfach ein, sind umgeben und werden Teil dessen, was uns umgibt, passiv oder aktiv, entsprechend unseren Talenten für „Engagement“, ähnlich wie wir uns aus der Gesamtheit der Straße oder unseres Zuhauses herausbewegt haben, in dem wir als ein Teil des Ganzen  auch gespielt haben. Wir selbst sind Formen (obwohl wir uns dieser Tatsache nicht oft bewusst sind). Wir haben verschiedenfarbige Kleidung; können  uns auf unterschiedliche Weise bewegen, fühlen, sprechen und beobachten. Dadurch wird sich die „Bedeutung“ der Arbeit beim und durch das Tun ändern. “  
(Allan Kaprow -
Essays über die Verwischung von Kunst und Leben, S. 11)





In ihren Entwürfen entfalten sich opto-akkustische Hinweise auf Geräuche und wunderbar sinnliche Farbeindrücke kontrastreicher menschlicher Begegnungen in einer performativen Welt sich selbst steuernder oder gesteuerter, willentlicher oder unwillentlicher Teilnehmer eines größeren unsichtbaren Ganzen.


Ganze Teile werden zu Teilen des Ganzen und die Grenzen von Kunst und Leben werden in Moormans Installationen durch Farbe und Licht sowie Trennung und Begegnung
zu performativen Räumen möglicher Entgrenzungen transformiert.

Der herzliche Dank für die Bilder aus deiner Produktion geht an Cindy
und Deine wunderbaren Farben!

- wir freuen auf ganz viel analoges,
echtes, sinnliches, sichtbares postdigitales in Ahlen!

GLÜCK AUF....BALD!
Ruppe Koselleck

Ihr KunstVerein Ahlen e.V.


Cindy Moorman NL DE Anne Kückelhaus have been /Exploring Energy/ within the 2019/20 taNDem project - will take place later because of Corona

Die Ausstellung findet im Rahmen von taNDem statt, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der EUREGIO, und gefördert durch INTERREG


 

Donnerstag, 16. April 2020

AUFGESCHOBEN NICHT AUFGEHOBEN!



Heute ist wieder taNDem Donnerstag, und wir zählen 

shut down Tag 25 ....und doch es geht weiter in den Studios. 

Es erreicht uns eine Bildpost aus Münster
- von Anne Kückelhaus, ...mit acht Schritten auf dem Weg zu einer Show, die bald bei uns in Ahlen stattfinden wird. 





Lieber Ruppe,

 


verschoben ist Gott sei Dank nicht aufgehoben!

 

So geht die Produktion auch weiter -
vielleicht etwas langsamer, aber kontinuierlich.


 

Viele Grüße,

Anne

 


Dear Ruppe,



 

postponed is not cancelled - thanks god!
Therefore, production proceeds - it might be a little bit slower, but
steady.



Cheers,

Anne



Der herzliche Dank für acht Ansichten aus deinem Studio geht an Anne!
- wir freuen auf ganz viel analoges,
echtes, sinnliches, sichtbares postdigitales in Ahlen!

GLÜCK AUF....BALD!
Ruppe Koselleck
Ihr KunstVerein Ahlen e.V.


Cindy Moorman NL DE Anne Kückelhaus have been /Exploring Energy/ within the 2019/20 taNDem project - will take place later because of Corona

Die Ausstellung findet im Rahmen von taNDem statt, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der EUREGIO, und gefördert durch INTERREG


Donnerstag, 9. April 2020

Post aus Amsterdam

Cindy Moorman 2020
Liebe Freundinnen und Freunde des Kunstverein Ahlen,
Cindy Moorman schickt uns aus ihrem Studio in Amsterdam drei Bilder und einen Satz von Elias Canetti.
“The building is waiting for them, it exists for their sake and, so long as it is there, they will be able to meet in the same manner. The space is theirs, even during the ebb, and in its emptiness it reminds of the flood.

Elias Canetti
"Das Gebäude wartet auf sie, es existiert für sie und solange es dort ist, können sie sich auf die gleiche Weise treffen. Der Raum gehört ihnen, auch während der Ebbe, und in seiner Leere erinnert er an die Flut.“ (Übersetzung)
Zu taNDem Donnerstag - dem wöchenentlichen Bericht aus den Studios der verschobenen Ausstellungen - erscheint diese Text-Bild Sendung um einen kurzen Kommentar erweitert.
Cindy Moorman 2020
Die Kennzeichnung des Menschen mit multiplen violetten Punkten ist sichtbar und von einer chiffrierten Bedeutung, deren Sinn sich uns nicht erschließen muss. Auf dem Pullover aufgeklebt ergeben die violetten Punkte eine Komposition - eine strukturelle Normalverteilung von punktueller Selbstreferentialität.
Und wenn in der Zeichnung sichtbar eine überdimensionierte Hand den nach unten geöffneten Würfel anhebt, bleibt eine geformte Menschengruppe auf dem Boden zurück - auf der Grundlage einer quadratischen Normalform.

 
Im violetten Raum stehen drei Menschen, einer abgewand von den anderen. Ein Paar und ein Einzelner. Außerhalb des Raumes befinden sich zwei - alleine. 
Und schon beginnen die Chiffren zu sprechen, eröffnen den violetten und nicht violetten Raum für Projektionen all der Kennzeichnungen, denen Menschen ausgesetzt sind, sich aussetzen, sich aussetzen müssen..... löst sich die Kryptik in Erzählung, die Frage in erlebte Antworten auf.
Mehr zur eigentlichen Show in Ahlen,
wenn es denn endlich so weit sein wird....

Herzliche Grüße und GLÜCK AUF
Ruppe Koselleck

Ihr KunstVerein Ahlen e.V.



Cindy Moorman NL DE Anne Kückelhaus have been /Exploring Energy/ within the 2019/20 taNDem project - will take place later because of Corona

Die Ausstellung findet im Rahmen von taNDem statt, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der EUREGIO, und gefördert durch INTERREG



Donnerstag, 2. April 2020

Über das Hundewarten an einem Donnerstag im April

Bilder aus den Studios - hier Hund, wartend. Anne Kückelhaus 2020


Liebe Freundinnen und Freunde des Kunstverein Ahlen!

Wichtig wie unsere Gesundheit sind all die anregenden, nachdenklichen, verbindenden und schönen Dingen, mit denen wir leben wollen! Ihnen vorab alles Gute und GLÜCK AUF vom KunstVerein Ahlen. Denn wir machen weiter - ganz gleich ob unsere Räume geschlossen sind!

Nachdem auch wir die kommenden Ausstellungen auf unbestimmte Zeit verschieben mussten, beginnen wir, jeden Donnerstag - jeden taNDem Donnerstag - kleine Bildberichte aus den Studios von Anne Kückelhaus (Münster) und Cindy Moorman (Amsterdam) an dieser Stelle vorzustellen, weil unsere beiden taNDem Künstlerinnen naturgemäß schon mit der Produktion für unsere Ausstellung begonnen hatten und mit ihren Hufen scharren, dass eine Zeit nach CORONA anbricht!

Die Künstlerinnen stellen ihre Neuigkeiten in kurzen Briefen und auf drei Sprachen vor
- wenn Anne Kückelhaus schreibt, ist das Deutsch und Englisch, wenn Cindy Moorman schreibt, so geschieht das auf Niederländisch und Englisch. Gerichtet sind die Briefe an mich als Kurator der irgendwann dann schon kommenden Show....


Es folgt der erste Donnerstagbrief als Muster bereits am Mittwoch - 

---------------------------------------


Studiobild, Katze, liegend, Anne Kückelhaus 2020

 Lieber Ruppe,

pole position mal anders.
Anstelle sich ab dem 8. Mai im Kunstverein Ahlen zu präsentieren,
warten Hund, Katze und Vogel geduldig mit mir auf den neuen Startschuss.

Viele Grüße, Anne

------------------------------------------
 
Dear Ruppe,

pole position on hold.
Instead of presenting themselves at the Kunstverein Ahlen from the 8th
of May on,
dog, cat and bird are waiting patiently with me for the delayed
starter's gun.

Cheers,  Anne

 
Geschulterter Vogel im Studio, Anne Kückelhaus

Sie können die Briefe auf Facebook finden
und in aller beabsichtigen Regelmäßigkeit an dieser Stelle im Blog!

Täglich über den taNDem - Donnertag stellen wir Ihnen in der Reihe KEIN TAG OHNE KUNST  Arbeiten und Künstler*innen aus der 32jährigen Vereinsgeschichte vor, mit einer Einladung auch diese virtuell zu besuchen!

Herzliche Grüße
Ruppe Koselleck

Ihr KunstVerein Ahlen e.V.


Cindy Moorman NL DE Anne Kückelhaus have been /Exploring Energy/ within the 2019/20 taNDem project - will take place later because of Corona

Die Ausstellung findet im Rahmen von taNDem statt, einem grenzüberschreitenden Kunst- und Kulturprojekt der EUREGIO, und gefördert durch INTERREG


A New Date with New Energy

Aller viralen Vorsicht und Voraussicht nach werden wir am  2. Oktober 2020 um 19 Uhr auf eine noch unklare aber bestimmte Art und Weise im ...