Freitag, 31. Januar 2020

The Ahlen State Building - first fragments



"The Ahlen State Building - first fragments" from Ragnar Kopka is a video sketch about the townhall of Ahlen - english text below -

Ragnar Kopka gelingt es in seinem kurzen Video eine schlagseitige Betrachtung auf ein Gebäude zu erfassen, das nach vier Jahrzehnten am Ende seiner eigenen Utopie zu stehen scheint. Eine ästhetisches Fragment, eine dokumentarische Versuchung über all das "gewollte und gute der vergangenen 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts - Klangbilder von dem, was davon geblieben scheint.

Hinter der eingetrübten Fassade ungeputzter Gläser arbeitet derweil die Verwaltung einer Stadt, wenn nicht gerade Feierabend ist (...) und sie im gleichen Bau noch ausgehen kann oder könnte, um Konzerte zu hören.

Aus Stahl und Beton, sowie auf Kohle gebaut steht dort der zur Abstimmung und zum möglichen Abriss bestimmte Paradebau an der Werse, der als ein sozialutopisches brutalistisches Monument einer Epoche.

Der besondere Dank für alle Grauwerte am Wegesrand gilt Ragna Kopka!
Ruppe Koselleck

i.A. von #underconstructions

als künstlerische Leitung für den KunstVerein Ahlen e.V.




#underconstructions versteht SUBVERSION stets auch als eine utopische sub-Version – anderer Versionen möglicher Wirklichkeiten. Diese wurden durch die Unterstützung des Landes NRW, dem Projekt STADTBESETZUNG, dem Kultursekretariat Gütersloh gefördert. 

Unser Dank gilt auch den ungenannten Sponsoren und vor allen Dingen der freien Initiative der oben genannten Künstschaffenden! 

- English version -

"The Ahlen State Building - first fragments" from Ragnar Kopka is a video sketch about the townhall of Ahlen -

In his short video, Ragnar Kopka manages to capture an overview of a building that, after four decades, appears to be at the end of its own utopia. An aesthetic fragment, a documentary temptation about all that "wanted and good of the past 80s of the last century - sound images of what seems to have remained.

Meanwhile, the administration of a city works behind the clouded facade of unplastered glasses when it is not after work (...) and it can or could go out in the same building to hear concerts.

Made of steel and concrete, as well as built on coal, there stands the parade building on the Werse intended for coordination and possible demolition, that as a socio-utopian brutalist monument of an era.

Special thanks to Ragna Kopka for all the gray values ​​on the way!

Ruppe Koselleck for the KunstVerein Ahlen e.V.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank Ragna Kopka für das Video, das einen unmittelbaren Eindruck vom derzeitigen Stand, aber auch von der Funktionsfähigkeit des Ahlener Rathauses zeigt! Abreißen? … Sanieren? Schön, dass diese Frage hier offen bleiben kann! Dank auch an den neuen Eigentümer des Hauses Markt 1, der dem KunstVerein Ahlen diese beeindruckende Ausstellung und künstlerische Sicht auf das Rathaus ermöglicht hat!

    AntwortenLöschen

Über das Hundewarten an einem Donnerstag im April

Bilder aus den Studios - hier Hund, wartend. Anne Kückelhaus 2020 Liebe Freundinnen und Freunde des Kunstverein Ahlen! Wichtig wie u...