Montag, 8. Oktober 2018

Wo Eisen ist, da kann auch Kunst sein.

Markus Willeke, Pizza Motiv, #MagnetischeTranslokationen 2018


Im Projekt #MagnetischeTranslokationen besetzt Ruppe Koselleck mit 30 Künstler*innen aus 30 Jahren KunstVerein Ahlen eisenhaltige Oberflächen im Stadtgebiet von Minden.

Überall in der Südostwestfälischen Stadt an der Weser werden temporär und nur für kurze Zeit magnetische Fotos im öffentlich zugänglichen Raum aufgebracht.

Am Samstag, den 13. Oktober 2018 startet Koselleck die Mindener Translokationen um 11 Uhr  am Martinikirchplatz. Auf dem Bild links sehen wir ihn noch üben, wo und wie abwegig man die Arbeiten anheften kann.

Unter der Fragestellung, wie man FREIRÄUME und LEERSTÄNDE besetzen kann, reist der Künstlerische Leiter mit den variabel einsetzbaren Folien an, um vor Ort und im Gespräch mit den Mindenern zu entscheiden, wo die nächste Folie hängen könnte.

Neben der Besetzung alter Flächen und neuer Räume an der Weser wird Koselleck die künstlerischen Positionen aus 30 Jahren neu verorten und gleichzeitig dabei Minden temporär und mit Kunst neu bestücken und umdeuten.

Brandstifter, Asphaltbiblioteque 2009, #MagnetischeTransloktionen 2018
SOFTIE IS MISSING - und das nicht nur in New York im Jahr 2009, sondern auch 2018 in Germany, wo es wiederum BIG CATS WITH BIG REWARD!$!$ heißen wird.

Wir freuen uns auf ein Treffen in Minden zur Stadtbesetzung - ansonsten noch bis zum 21. Oktober 2018 - zur Show von Evelyn Möcking und Daniel Nehring.

Herzlich

Ihr Ruppe Koselleck

Künstlerische Leitung des KunstVerein Ahlen e.V.
zur Website, bitte hier:
zu unserem Facebook bitte hier, abbiegen.

Das Projekt STADTBESETZUNG wird veranstaltet vom Minden Kultur und gefördert vom Kultursekretariat Gütersloh.

http://stadtbesetzung.de/




Wo Eisen ist, da kann auch Kunst sein.

Markus Willeke , Pizza Motiv, #MagnetischeTranslokationen 2018 Im Projekt #MagnetischeTranslokationen besetzt Ruppe Koselleck mit 30 K...